Die Evolution des Heimtrainings

Workouts von 1950 – 1970

Von den 1950er Jahren, als Jack LaLanne zum ersten Mal in seinem blauen Jumpsuit durch die späten 1970er Jahre mit Richard Simmons ging, in die 80er-Ära der Stulpen und Schweißbänder mit Jane Fonda bis heute, hat der Home-Video-Markt sprunghaft zugenommen. Fitness ist eine schnell wachsende Multi-Milliarden-Dollar-Industrie. Trotz der aktuellen Wirtschaftskrise glauben die Branchen-Prädiktoren, dass das Marktsegment der Home-Fitness-Produkte weiter wachsen wird, während die Trainierenden sich für Home-Workouts entscheiden, anstatt ihre Fitness-Mitgliedschaft zu erneuern.

Jack LaLanne, auch bekannt als der “Pate der Fitness”, kam 1951 zum ersten Mal auf Sendung. Seine Fitness-Show war eine nationale Sensation und lief über 30 Jahre bis 1985. Er war ein Pionier in der Heimfitness-Industrie und ebnete den Weg für viele Fitnesstrainer zu folgen. In diesem Jahr feiert Jack LaLanne seinen 96. Geburtstag und schreibt seine lebenslange Liebe zu Fitness und Ernährung seiner Langlebigkeit zu.

In den 1970er Jahren eröffnete Richard Simmons, nachdem er seinen eigenen Gewichtsverlustkampf geführt hatte und über 100 Pfund abgenommen hatte, sein erstes Gesundheits- und Fitnesszentrum. Sein überschäumender Erfolg als Persönlichkeit und Health Club führte zu vielen Fernsehauftritten und schließlich zu einer eigenen TV-Show. Er hat unzählige Übungsvideos produziert und hat in den letzten dreißig Jahren vielen Menschen geholfen, die Pfunde zu verlieren. Er ist bekannt für seine Sweat-to-the-Oldies-Workouts, die großartige Musik bieten, um dich bewegend und motiviert zu halten.

Workouts von 1980 – 1990

Aerobic-Video-Workouts können nicht ohne Visionen von Stulpen, Trikots und Jane Fonda erwähnt werden. In den 1980er Jahren popularisierte Jane Fonda Aerobic und brachte mit ihrem ersten Training, Jane Fondas 1982 erschienenem Workout, Trainingsvideos für die Massen. Das Training begann mit einer Bewegung, die nicht nur Aerobic, sondern auch zu Hause trainierte. Das Training verkaufte sich mehr als 17 Millionen Mal. Mit dem Videorekorder, der jetzt in viele Häuser vordringt, begann der Heimvideomarkt zu wachsen.

In den 1980er Jahren entstand auch die Newcomerin Denise Austin, die 1981 die Jack LaLanne Show moderierte. 1982 begann sie ihr eigenes Fernsehprogramm und veröffentlichte ihre ersten beiden Workout-Videos. Von 1984 bis 1988 war sie auch Fitness-Expertin für die NBC Today Show. Denise hat viele andere Fitnessvideos gemacht und ist in mehreren Trainingsprogrammen am frühen Morgen aufgetreten.

In den 90er Jahren kamen Step-Aerobic, Susan Powter und der ThighMaster hinzu. Mit FCC-Deregulierungen in den mittleren bis späten achtziger Jahren war das Infomercial ein Medium, das das Wachstum der Heimfitness-Industrie weiter katapultierte. In den 1990er Jahren verbreitete sich das Infomercial weiter über verschiedene Workouts und Trainingsgeräte, die dem Heimtrainer zur Verfügung standen. Viele Lehrer begannen den Markt zu überschwemmen. Home-Video-Training wurde nicht mehr nur für Anfänger oder Frauen gemacht. Viele fortgeschrittene Workouts begannen, Video zu machen. Die Firma, Beachbody, Cathe Friedrich sind nur ein paar Home-Video-Lehrer oder Programme, die Popularität in den 1990er Jahren erreicht.

Es gibt eine breite Palette von Disziplinen, die es geschafft haben, Video von seinen bescheidenen Anfängen der Aerobic zu Kickboxen, Yoga, Pilates, Tanz, MMA, Kettlebells, Krafttraining und Spinning. Heute mit Reality-Shows wie The Biggest Loser und Celebrity Fit Club beliebte Promi-Trainer erreichen viele weitere Heimtrainer. Sie haben auch in das Reich der Home-Video-Workouts, die ihre eigenen Workouts mit dem Heimtrainer gemacht im Hinterkopf entwickelt.

Related Posts